Sony PlayStation

Die PlayStation 1 Nach dem Flop mit dem 3DO war ich zu Beginn der Berichterstattung zu Sonys eigenständigem Konsolenprojekt recht skeptisch. Die Befürchtung, dass eine Firma, die bis dato nicht im Konsolengeschäft tätig war, eine Konsole auf den Markt wirft, die wieder nur meine knappen Geldressourcen verschluckte, ohne mich dementsprechend zu unterhalten, war groß. Dennoch verfolgte ich 6 Monate vor Europarelease aufmerksam die Meldungen zur PlayStation (inoffiziell PSX). Hierbei zeichnete sich schon ein sehr gutes Software Paket zur Veröffentlichung ab. Angeregt durch das sehr gute Angebot an Spielen tauchte die PlayStation dann zu Weihnachten 1995 doch auf meinem Wunschzettel auf. Durch eine Spende meiner Eltern konnte ich die 569 DM (280 €) teure Konsole nebst Wrestlingspiel „Wrestlemania the Arcade Game“ mein Eigen nennen. Meine anfängliche Befürchtung, dass die Konsole ein Flop wird, wurde ziemlich schnell mit dem Erscheinen der Spieleklassiker "Destruction Derby", "Tekken" und "Ridge Racer" schmetternd zerschlagen. Absolutes Highlight im Jahr 1996 war der erste Teil der "Resident Evil"-Reihe. Ich habe mir damals die NTSC Variante zugelegt, da ich mit der ersten Generation der PlayStation noch in der Lage war, den Wechseltrick anzuwenden. Ich musste somit lediglich ein RGB Kabel kaufen, um in den Genuss dieses Klassikers zu kommen!

 

Die PlayStation: Wie es Begann

 

   
© DerSchlachter.de

Login Form

Huhu