Montag, 16 Juni 2014 00:00

MVS in Bartop

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

 

 

 

 

Zu damaligen 16-Bit Zeiten schielte ich mit großen Augen auf die Grafikpracht der Neo-Geo Spiele. Das Neo-Geo AES (Advanced Entertainment System) und die Spiele vermittelten ein wunderbares Arcade-Feeling. An eine Anschaffung der Konsole nebst den Spielemodulen war jedoch durch das beschränkte Taschengeld bei weitem nicht zu denken. So kostete die Konsole ca. 500€ und ein Modul zwischen 200€ und 300€. Dass konnte man sich verständlicherweise als „kleiner Bub“ nicht leisten. So erschloss sich mir die Spielerfahrung mit dem Neo-Geo eine sehr lange Zeit nicht.  

2014 sollte es aber dann zur spielerischen Begegnung zwischen mir und der Neo-Geo Welt kommen. So ging ich auf die Suche nach einer Neo-Geo Konsole. Der monetäre Aufwand für die Konsole und seine Spielmodule hatte jedoch weiterhin bestand. Emulatoren auf dem PC wollte ich nicht nutzen, so stolperte ich über das MVS (Multi Video System). Eine, aus meiner Sicht, nicht so kostenintensive Möglichkeit mit der Neo-Geo Welt in Kontakt zu treten. So weit so gut…, kostengünstig wurde es aber dennoch nicht. Es sollte nämlich ein Bartop inklusive MVS werden. Im Gegensatz zum AES bietet sich hier die Möglichkeit sich ein individuelles Spielgerät, hier das Design betreffend, zu erstellen.

Da ich mich in der Vergangenheit jedoch wenig um Arcade-Platinen und deren Herkunft geschert habe, tendierte mein Wissen gegen 0. Hinsichtlich der Umsetzung des Bartop mit einem MVS sah ich die Möglichkeit ein wenig ABL (Arcade-Bastel-Luft) zu schnuppern. So machte ich mich ans Werk und möchte hiermit eventuell den einen oder anderen Anfänger (Löt-Noob, Arcade-Noob, Technik-Noob), wie ich es bin, dazu ermutigen solch ein Projekt umzusetzen.

Danke plauzenkelleBedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Plauzenkelle (Arcade-Blog) für seine tatkräftige Hilfe. Ohne ihn wäre mir einiges nicht immer verständlich gewesen und eventuell  sogar einiges beim zusammenbauen beschädigt worden. Vieles kann man sich zwar erlesen, aber einiges wird erst mit einer Erklärung und einer praktischen Vorführung einem Anfänger ersichtlich. Ein riesen Danke daher an ihn!   

Nun geht es aber verzugslos an den „Anfänger bastelt sich einen Bartop mit MVS“ oder einfacher „Schlachters Mini Cap“ Worklog.

 



Gelesen 27579 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 19 Juni 2014 15:16
Mehr in dieser Kategorie: Warum, weshalb und wieso »

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

   
© DerSchlachter.de

Login Form

Huhu